zur ORF.at-Startseite
Klassik in den Alpen

ORF/AMI Promarketing

Elina Garanca

ORF-III-Programmhöhepunkte 2017

„Weiter entwickeln, weiter wachsen, weiter begeistern“: Unter diesem, von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz ausgerufenen Zukunftsmotto stand am Dienstag, dem 14. März 2017, die jährliche Programmpräsentation von ORF III Kultur und Information im Globe Theater in der Wiener Marx Halle.
ORF III Booklet:
Zu den Highlights der kommenden Wochen zählt u. a. ein umfassender Programmschwerpunkt zum Osterfest im April 2017: Nicht nur das Osterkonzert aus dem Stift Klosterneuburg, sondern auch Haydns „Die Schöpfung“ aus dem Schloss Esterházy werden am Ostersonntag in ORF III zu sehen sein. Des Weiteren stehen „Das ganze Interview mit Christian Thielemann“, das Konzert „AufhOHRchen – Klänge der Heimat“ sowie die neuen Dokus „ORF-Legenden: Fritz Eckhardt“ und „Pilgern reinigt die Seele“ auf dem Osterprogramm. Am Ostermontag ist zudem mit „Mysterien von St. Stephan – Der unbekannte Dom“ der dritte Teil der ORF-III-Dokureihe über das Wiener Wahrzeichen zu sehen.
Das ganze Interview: Christian Thielemann

ORF/Ali Schafler

Dirigent Christian Thielemann

Aus dem Rahmen

ORF/Clever Contents

Aus dem Rahmen vor der Schatzkammer

Der ORF-III-Programmabend am Dienstag verwandelt sich 2017 in den „ORF III Kulturdienstag“ und verbindet künftig Hochkultur mit Kulturhistorie. Die wöchentlich alternierenden ORF-III-Eigenformate „Aus dem Rahmen“, „Was schätzen Sie …?“ und „erLesen“ sind ab 9. Mai thematisch aufeinander abgestimmt, und das neue ORF-III-Format „Erbe Österreich“ präsentiert im Doppelpack neue Hochglanz-Eigenproduktionen, die sich mit bedeutenden Persönlichkeiten, Orten und Gebäuden der imperialen Vergangenheit Österreichs beschäftigen. Den Auftakt dazu macht – als Teil eines trimedialen ORF-Schwerpunkts – ein Schwerpunktabend anlässlich des 300. Geburtstags der Habsburger-Kaiserin Maria Theresia u. a. mit Georg Rihas Dokumentation über die Herrscherin und eine neue Ausgabe der in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Staatsarchiv entstandenen neuen ORF-III-Reihe „Dokumente, die die Welt bewegen“. Die Eröffnung des niederösterreichischen Hauses der Geschichte wird dabei ebenso gewürdigt wie der 500. Jahrestag der Reformation und der Sechsteiler „Die Akte Habsburg – Bilanz einer Dynastie“ erinnert an in Vergessenheit geratene Dynastien des Hauses Habsburg.
Dokumente, die die Welt bewegen - aus dem inneren des österreichischen Staatsarchivs

ORF/DOR Film

"Dokumente, die die Welt bewegen - aus dem inneren des österreichischen Staatsarchivs"

ORF III widmet sich am Mittwoch verstärkt dem Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Religion: Themen wie Glaube und Heimat stehen im Mittelpunkt des Hauptabends, bevor sich ORF III anschließend in seinen starken Eigenmarken – „treffpunkt medizin“, „MERYNS sprechzimmer“, „Quantensprung“ und „science.talk“ – der Wissenschaft und Forschung widmet. Neben der neuen zehnteiligen ORF-III-Dokumentationsreihe „Klösterreich“, die bedeutende Gotteshäuser in Österreich porträtiert, präsentiert ORF III ab Herbst mit „Wissenschaft trifft Wirklichkeit“ die Weiterentwicklung des seit Jahren erfolgreichen Formats „science.talk“.
Meryns Sprechzimmer

ORF/splashproductions

Prof. Dr. Siegfried Meryn

Rot-weiß-rot zeigt sich auch die „zeit.geschichte“ in diesem Jahr. Mit „Arisierungen in Österreich während der NS-Zeit“, zwei Folgen von „Mauthausen vor der Tür“ und „Die Erfinder der Nazis“ leistet ORF III einen weiteren Beitrag zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit. Neben zwei Staffeln der Sendereihe „Baumeister(innen) der Republik“, welche bedeutende Politiker/innen der Zweiten Republik porträtieren, beschäftigt sich ORF III auch mit der Geschichte des österreichischen Films im Doku-Dreiteiler „Von Sissi bis Mephisto“. Hugo Portisch erklärt darüber hinaus in einer Neuauflage seiner Sendereihe „So sah ich …“ die Politik und das Weltgeschehen der Gegenwart.
Mauthausen vor der Tür

ORF/ORF III

"Mauthausen vor der Tür"

Der „ORF III Themenmontag“ wird am 27. März mit „Der ORF III Trinkwassertest“ erstmals crossemdial und bietet ein individualisiertes Social-Media-Service mittels „Facebook-Bot“ an. Darüber hinaus feiert an diesem Tag das neue Diskussionsformat „Der Talk mit Ingrid Thurnher“ Premiere, in dem die ORF-III-Chefredakteurin einmal im Monat gemeinsam mit Expertinnen und Experten sowie Politikerinnen und Politikern zum jeweiligen Thema des Abends spricht. Thurnher präsentiert außerdem im Informationsbereich von ORF III mehr nationale und internationale Politik, mehr Dokumentationen und Gespräche mit Österreich-bezogenem Inhalt u. a. mit der Erweiterung des Politiktalks „Inside Brüssel“ zu „Inside Istanbul, Berlin, Paris und Washington“ oder der neuen zehnteiligen Gesprächsreihe „Denker und Lenker“ aus der voestalpine Stahlwelt.
Neben der Fortsetzung und Pflege existierender Sendeleisten/-reihen stellt ORF III 2017 u. a. das neue Kulinarik-Format „roadKITCHEN“ und die zehnteilige Reihe „Seitenblicke Seinerzeit“ mit Karl Hohenlohe vor.
raodKITCHEN: Bauern kochen

ORF/STARKL!film

Paul Kogelnig

Rigoletto

ORF/Arenaria/Oper im Steinbruch

Rigoletto

Rigoletto
Zahlreiche Live-Übertragungen bzw. Aufzeichnungen von glanzvollen Konzert- und Opernereignissen stehen ebenfalls auf dem ORF-III-Spielplan, so u. a. das „Fest der Freude“ vom Heldenplatz, die Eröffnung des Grafenegg Festivals, „Klassik in den Alpen“ aus Kitzbühel, Beethovens „La Margarita“ von der styriarte, ein Pfingstkonzert von den Internationalen Barocktagen aus dem Stift Melk und „Rigoletto“ von der Oper im Steinbruch. Neben Konzertübertragungen vom Wiener Donauinselfest erweitert ORF III ab dem Frühjahr sein Konzertrepertoire im Samstag-Spätabend mit regelmäßigen Aufzeichnungen der Konzertreihen „FM4 Radio Session“ sowie „Live@RKH“ aus dem RadioKulturhaus.
Fest der Freude

ORF/BKA/Andy Wenzel

"Fest der Freude": ORF-III-Bühne am Heldenplatz

Im Rahmen des werktäglichen Magazins „Kultur Heute“ besucht ORF-III-Moderator Heinz Sichrovsky einmal in der Woche für die Rubrik „Sichrovskys Foyer“ die wichtigsten Theater- und Opernpremieren des Jahres.
"Kultur Heute": Peter Fässlacher, Ani Gülgün-Mayr

ORF/Günther Pichlkostner

Peter Fässlacher, Ani Gülgün-Mayr

Die 2015 initiierte ORF-III-/BKA-Kooperation „Pixel, Bytes & Film – Artist in Residence“ zur Förderung innovativer Medienkunst geht ebenfalls in eine neue Runde. Las but not least erwarten das ORF-III-Publikum auch 2017 zahlreiche Spielfilme österreichischer Provenienz sowie eine erneute Auflage des erfolgreichen „sommer.krimis“ und ein Westernschwerpunkt mit einer Karl-May-Retrospektive.

Download:

Werbung X