zur ORF.at-Startseite
LIVE: Die Plácido Domingo Gala aus der Wiener Staatsoper

ORF/Ali Schafler

Plácido Domingo (Dirigent)

19.5. | 19:50

Domingo-Abend in ORF III: Live-zeitversetzte Übertragung des Galakonzerts aus der Wiener Staatsoper

Außerdem: „Kultur Heute Spezial“ live aus dem Haus am Ring, Künstlerporträt „Plácido Domingo – Meine größten Rollen“
Freitag, 19. Mai 2017
ab 19.50 Uhr, ORF III
Am Freitag, dem 19. Mai 2017, widmet ORF III Kultur und Information den ganzen Programmabend einem der wohl bedeutendsten Opernstars der Welt: Plácido Domingo. Dieser feiert an exakt diesem Tag sein 50. Bühnenjubiläum an der Wiener Staatsoper. Im Zuge dessen veranstaltet das Haus am Ring ein hochkarätig besetztes Galakonzert, das von ORF III live-zeitversetzt im Hauptabend übertragen wird.
Zuvor melden sich Ani Gülgün-Mayr und Barbara Rett in einem „Kultur Heute Spezial“ (19.50 Uhr) live aus der Wiener Staatsoper. Sie berichten darüber, was die Staatsoper darüber hinaus für ihr Ehrenmitglied geplant hat, wie u. a. die am 17. Mai eröffnete prunkvolle Ausstellung im Gustav-Mahler-Saal, in der Fotos, Kostüme, Requisiten, Zeitdokumente und Filmausschnitte auf Plácido Domingos fünf Staatsopern-Jahrzehnte zurückblicken lassen. Außerdem begrüßt Barbara Rett Staatsoperndirektor Dominique Meyer, Kammersänger Heinz Zednik und Koloratursopranistin Maria Nazarova zum persönlichen Gespräch.
Ö1 überträgt die exklusive und bereits lange ausverkaufte Veranstaltung ab 19.00 Uhr live.
Höhepunkt des Programmabends ist die live-zeitversetzte Übertragung der „Plácido Domingo Gala aus der Wiener Staatsoper“ (20.15 Uhr). ORF III überträgt dabei exklusiv in Zusammenarbeit mit der Wiener Staatsoper den Staatsopern-Live-Stream für das Fernsehpublikum. Domingo, der sich in seiner künstlerischen Laufbahn ein Repertoire von rund 150 verschiedenen Bühnenrollen angeeignet hat, wird beim Galakonzert selbst in drei Verdi-Partien zu erleben sein: Als Ankarström in „Un ballo in maschera“, als Giorgio Germont in „La Traviata“ und als „Simon Boccanegra“. Unterstützt wird er dabei von hochkarätigen Sängerkolleginnen und Sängerkollegen wie Ramón Vargas, Dmitry Korchak, Ana María Martínez u. v. m. Es spielt das Orchester der Wiener Staatsoper mit Marco Armiliato am Dirigentenpult.
Welche musikalischen Glanzstücke der Jubilar in seiner Karriere außerdem bereits vollbracht hat, zeigt das anschließende Künstlerporträt „Plácido Domingo – Meine größten Rollen“ (22.40 Uhr) von Filmemacher Chris Hunt aus dem Jahr 2009. Mit persönlichen Anekdoten über aufregende Lebensstationen, untermalt von Ausschnitten aus den schönsten Opernproduktionen, lernt man den Weltstar auch von der ganz persönlichen Seite kennen.
Plácido Domingo - Meine größten Rollen

ORF/Ali Schafler

Neues Domingo-Porträt in der „matinee“ in ORF 2

Apropos Künstlerporträt: ORF 2 präsentiert in der „matinee“ am Sonntag, dem 21. Mai, die neue Dokumentation „Domingo und Wien – Eine musikalische Liaison“ von Teresa Vogl. Der Film lässt Plácido Domingos Karriere Revue passieren und setzt einen Schwerpunkt auf seine Auftritte in Österreich – allein rund 250 Vorstellungen hat der Weltstar als Sänger und Dirigent im ehrwürdigen Haus am Ring absolviert, dem er seit seinem Debüt vor 50 Jahren sehr verbunden ist.

Link:

Werbung X