zur ORF.at-Startseite
"WELTjournal: Russland - Putin und die Krim": Nicht allein die antiken Griechen haben auf der Krim Kolonien gegründet – die Halbinsel hat im Laufe der Jahrtausende schon viele Besitzer gesehen. Die Russen als jüngste Herren wollen nun aber bleiben. Garantieren sollen das die Kriegsschiffe der Schwarzmeerflotte.

ORF

Nicht allein die antiken Griechen haben auf der Krim Kolonien gegründet – die Halbinsel hat im Laufe der Jahrtausende schon viele Besitzer gesehen. Die Russen als jüngste Herren wollen nun aber bleiben. Garantieren sollen das die Kriegsschiffe der Schwarzmeerflotte.

14.3. | 22:30

Schwerpunkt Russland im WELTjournal und WELTjournal +

Mit den beiden Dokumentationen „Russland – Putin und die Krim“ und „Keine Angst vor Putin – Russlands Opposition“
Mittwoch, 14. März 2018
22.30 bzw. 23.05 Uhr, ORF 2

Untertitelung: ORF TELETEXT S 777
Vier Jahre ist es her, dass Russland die ukrainische Halbinsel Krim annektiert hat – für Präsident Putin ein Prestigeprojekt. Für das „WELTjournal“ – präsentiert von Cornelia Vospernik – zeigt ORF-Moskau-Korrespondent Christian Lininger am Mittwoch, dem 14. März 2018, um 22.30 Uhr in ORF 2 in der Reportage „Russland – Putin und die Krim“ Hoffnungen und Ängste von Russen, Ukrainern und Tartaren auf der Krim.
Im „WELTjournal +“ folgt um 23.05 Uhr die Dokumentation „Keine Angst vor Putin – Russlands Opposition“.

Mehr zu den Inhalten:

Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand
Beide Sendungen sind auf der Video-Plattform ORF-TVthek http://tvthek.ORF.at – vorbehaltlich vorhandener Online-Lizenzrechte – als Live-Stream sowie nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

ORF-III-Schwerpunkt zur Präsidentenwahl in Russland

Anlässlich der Präsidentenwahl in Russland (18. März) präsentiert ORF III am 15., 17. und 18. März einen umfangreichen Schwerpunkt zum Thema mit Dokumentationen über die bewegte Geschichte des Landes sowie aktuellen politischen Analysen. Den Auftakt macht am Donnerstag, dem 15. März, die zweite Dokumentation des neuen ORF-III-Vierteilers „Hugo Portisch – Die Welt und wir“ (20.15 Uhr), diesmal über die Weltmacht Russland. Danach meldet sich ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher in „Inside Moskau“ (21.10 Uhr) direkt aus der russischen Metropole und diskutiert mit ihren Gästen u. a. über die potenzielle Wiederwahl Wladimir Putins, die Rolle der Medien im Umfeld der Wahl und die Lage der Opposition. Drei Dokus „Im Brennpunkt“ Russlands ergänzen den ersten ORF-III-Themenabend: „Korruption und Misswirtschaft – Putins leere Kassen“ (22.00 Uhr), „Krim: Unter Russlands schützender Hand“ (22.50 Uhr) und „Mein Moskau“ mit ORF-Korrespondentin Carola Schneider (23.20 Uhr).
"WELTjournal: Mein Moskau": Carola Schneider auf einer Schifffahrt auf dem Moskaufluss.

ORF

Carola Schneider auf einer Schifffahrt auf dem Moskaufluss.

Am Samstag, dem 17. März, stehen die Filme „Putin – Russlands neuer Machtanspruch“ (20.15 Uhr), „Die letzten Tage der Sowjetunion“ (21.05 Uhr) und „Stalin und Trotzki – Die Todfeinde“ (22.00 Uhr) auf dem Programm.
"Stalin und Trotzki - Die Todfeinde": Lenin spricht am 5. Mai 1920 mit Trotzki im Vordergrund.

ORF/ZED

Lenin spricht am 5. Mai 1920 mit Trotzki im Vordergrund.

Abschließend präsentiert ORF III am Sonntag, dem 18. März, einen ganzen Tag im Zeichen Russlands mit den Produktionen: „Lenin – Drama eines Diktators“ (9.45 Uhr), „Stalin in Farbe“ (11.15 Uhr), „Reagan und Gorbatschow – Der letzte Akt des Kalten Kriegs“ (13.55 Uhr), „Putin und die Macht der Geschichte“ (14.50 Uhr), „Die Frauen der russischen Oligarchen“ (16.30 Uhr), „Chodorkowski – Putins Widersacher“ (17.25 Uhr) und „Der Kreml – Im Herzen Russlands“ (19.15 Uhr). Dazwischen sind Dakapos folgender Dokumentationen zu sehen: „Korruption und Misswirtschaft – Putins leere Kassen“ (9.00 Uhr), „Stalin und Trotzki – Die Todfeinde“ (12.10 Uhr), „Die letzten Tage der Sowjetunion“ (13.05 Uhr), „Putin – Russlands neuer Machtanspruch“ (15.35 Uhr) und „Hugo Portisch – Die Welt und wir: Russland“ (18.20 Uhr).

Werbung X