zur ORF.at-Startseite

ORF

24.11. | 20:15

„WADI“ vom Publikum zum beeindruckendsten Projekt gekürt

Thomas Kamenar präsentierte in der Freitagabendshow „ÖSTERREich kann“ zehn Ideen, die unser Land besser machen. Die vorgestellten Projekte reichten von Umweltschutz, Mobilität und Nachhaltigkeit über Regionalentwicklung und Inklusion bis hin zu Bildung und Integration. Im Anschluss war das Publikum gefragt, für das beeindruckendste davon die Stimme abzugeben. Am meisten Anrufe gingen für „WADI“ von Helioz ein.
Projektübersicht
Infos zu allen zehn Projekten sind unter extra.ORF.at abrufbar.
Seit dem Nationalfeiertag 2017 zeigte die ORF-Kampagne  „Gemeinsam können wir alles“, dass jeder von uns Dinge besonders gut kann. Worin man selbst nicht gut ist, das kann dafür jemand anderer. Das Können des Einzelnen ist daher eine große, gemeinsame Stärke, die inspiriert, motiviert und auf die wir stolz sein können.

ORF/Roman Zach-Kiesling

ORF-Publikum wählt „WADI“ zum überzeugendsten Projekt

Um der globalen Wasserkrise entgegentreten zu können, hat das soziale Unternehmen Helioz das „WADI“ entwickelt. „WADI“ ist ein einfaches und kostengünstiges Gerät zur Anzeige der solaren Trinkwasserdesinfektion. Mit seiner eingebauten Solarzelle arbeitet das „WADI“ energieautark, besteht aus recyclebarem Kunststoff und benötigt keine Ersatzteile wie Filter oder Batterien in seiner bis zu 5-jährigen Laufzeit. Und das zu minimalen Kosten pro „WADI“. Mehr dazu erfahren Sie hier.
Der Vorarlberger Martin Wesian hat das Projekt vorgestellt: „Helioz ist ein soziales Unternehmen, das sich für die Verbesserung der Trinkwassersituation in Ländern wie Uganda, Kenia oder Indien engagiert und damit verbundene Nachhaltigkeits- und CO2-Projekte für Unternehmen, NGOs oder Institutionen umsetzt.“
Haben auch Sie eine Idee, die Sie uns mitteilen möchten? Dann schreiben Sie uns hier.
„ÖSTERREich kann“ holte jene Menschen vor den Vorhang, die ein Problem in unserer Gesellschaft erkannt und eigenständig Lösungsansätze dafür entwickelt haben. Die gezeigten Ideen der heimischen Pioniere standen repräsentativ für die unzähligen Talente und Fertigkeiten in Österreich.

Board of Experts

Um den Zusehern weitere Hintergrundinformationen zu den vorgestellten Projekten zu vermitteln, befragte ein Board of Experts mit Alt-Bundespräsident Heinz Fischer, Ex-Skirennläufer und Entrepreneur Rainer Schönfelder, Shpock Gründerin Katharina Klausberger und Wissenschafterin Elisabeth Oberzaucher die Pioniere zu ihren Ideen.

ORF

Heinz Fischer
Alt-Bundespräsident Heinz Fischer weiß aus seinen Amtszeiten wie kaum ein anderer über Problemstellungen in unserem Land Bescheid: „Jeder Mensch hat Kenntnisse und Fähigkeiten. Und die Summe unserer Kenntnisse und Fähigkeiten ist das, was Österreich kann, und was es anerkannt und lebenswert macht.“

ORF

Rainer Schönfelder
Ex-Skirennläufer und Entrepreneur Rainer Schönfelder gründete gemeinsam mit Hermann Maier die „adeo Alpin Hotels“, die leistbaren Urlaub in den Alpen ermöglichen: „‘ÖSTERREich kann‘: Das ist die Botschaft, die das Land und die vielen kreativen und innovativen Köpfe bei uns brauchen. Und das wird eine TV-Show, die inspiriert und bestärkt: Ich freu' mich sehr, an Board zu sein und auf tolle Projekte mit Herz und Hirn."

ORF

Katharina Klausberger
Sie ist Co-Gründerin der Flohmarkt-App „Shpock“, die zu den Top-Secondhand-Plattformen weltweit zählt: „Der Slogan ‚Gemeinsam können wir alles’ verkörpert zu 100 Prozent den Startup-Spirit, der auch bei ‚Shpock’ dafür gesorgt hat, eine tolle Idee in ein international erfolgreiches Unternehmen zu verwandeln. Denn nur als Team können wir Außergewöhnliches erreichen. Gründen bedeutet, ein Problem zu erkennen, eine Lösung zu finden und den Mut aufzubringen, dieses selbst anzupacken - genau diese Innovationskraft erwarte ich mir auch von den Pionieren in der Show.“

ORF

Elisabeth Oberzaucher
Die Verhaltensbiologin an der Universität Wien erforscht menschliches Verhalten aus evolutionsbiologischer Sicht. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten zählen Mensch-Umwelt-Interaktionen und Kommunikation: "Die Lebensqualität in Österreich ist zwar sehr hoch, aber das wird so nicht wahrgenommen. ‚ÖSTERREich kann’ zeigt, dass tolle Dinge in diesem Land passieren, die Grund zu Optimismus geben."
Video-on-Demand
„ÖSTERREich kann“ ist in der ORF-TVthek sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.
Werbung X