zur ORF.at-Startseite
Fußball WM Russland: An interior view of the Luzhniki Stadium in Moscow on May 23, 2018. The 80,000-seater stadium will host seven World Cup matches including the opening game and the final.

APA/AFP/Mladen ANTONOV

14.6. | 15:30

Fußball-WM im ORF startet mit Russland – Saudi Arabien

220 Stunden ORF-eins-Berichterstattung beginnt am 14. Juni um 15.30 Uhr, Eröffnungsfeier mit Robbie Williams und einigen Neuerungen
Donnerstag, 14. Juni 2018
ab 15.30 Uhr, ORF eins
Jetzt geht’s los! WM-Sender ORF eins startet am Donnerstag, dem 14. Juni 2018, um 15.30 Uhr seine insgesamt 220-stündige Live-Berichterstattung. Rainer Pariasek, Herbert Prohaska und Roman Mählich melden sich dann erstmals aus dem ORF-WM-Studio, ehe um 16.30 Uhr Kommentator Oliver Polzer mit der Eröffnungsfeier aus Moskau übernimmt.
Der WM-Ball rollt erstmals um 17.00 Uhr, wenn Gastgeber Russland auf Saudi-Arabien trifft. Das neue ORF-Experten-Duo Marcel Koller / Thomas Janeschitz feiert sein WM-Debüt übrigens am 16. Juni.
Fußball-WM im ORF mit Russland – Saudi Arabien

ORF

16.30 Uhr: Eröffnungsfeier mit Robbie Williams

Bevor in Moskau am Donnerstag, dem 14. Juni 2018, die Fußball-WM 2018 live in ORF eins um 17.00 Uhr mit dem Spiel des Gastgebers Russland gegen Saudi-Arabien eröffnet wird, steht ab 16.30 Uhr die opulente Eröffnungsfeier auf dem Programm. Im Moskauer Luschniki-Stadion werden Robbie Williams, die russische Sopranistin Aida Garifullina und der zweifache Weltmeister Ronaldo Teil der Show sein.
- English musician Robbie Williams celebrates after winning a England V Soccer Aid World XI charity football match for Soccer Aid for Unicef at Old Trafford in Manchester, northwest England on June 10, 2018.

APA/AFP/Oli SCARFF

Für Kommentator Oliver Polzer ist es die erst zweite WM-Eröffnung und er erwartet sie sich „pompös. Russland will sich mit gutem Image der Welt präsentieren. Die WM wird die teuerste bisher, da wird schon ein bisschen was für die Eröffnungsfeier übrig bleiben“.
Produziert wird die Feier vom russischen Fernsehsender Channel One, Regisseur ist Felix Mikhailov. Der verspricht dabei ein „neues Format, das sich mehr auf Musik-Acts fokussiert und zeitlich auch näher am Kick-off dran ist“. Außerdem werden die Feierlichkeiten nicht nur auf das Stadion beschränkt sein, sondern auch um das Areal und bis in der Stadt für WM-Stimmung sorgen. Und worum geht es in der Show? Die eher kryptische Antwort: „Football and Love“.
Für Robbie Williams wird mit seinem Auftritt „ein Bubentraum wahr. Ich habe in meiner Karriere schon viele Dinge gemacht, aber eine Fußball-WM-Eröffnung mit 80.000 Fans im Stadion und vielen Millionen in der ganzen Welt“ sei etwas ganz besonderes. Und er verspricht eine „unvergessliche Show“.

Alles Fußball auf ORF.at, in der ORF-TVthek und im ORF TELETEXT

Mit umfassenden multimedialen Onlineangeboten des ORF.at-Sportkanals (im Web unter sport.ORF.at und als App) und des „ORF Fußball“-Specials (im Web auf sport.ORF.at/fussball und als App), Live-Streams aller Spiele und Video-on-Demand-Highlights auf der ORF-TVthek sowie einem umfangreichen WM-Schwerpunkt im ORF TELETEXT stehen den Sportfans auch abseits der TV-Berichterstattung alle News und Infos aus Russland zur Verfügung.
Ein Innovationsprojekt ermöglicht es außerdem, via ORF-TVthek-App auf diversen UHD-fähigen Smart-TVs sowie UHD-fähigen Boxen/Sticks bzw. online die WM-Übertragungen in UHD-Qualität zu verfolgen.
Barrierefrei - Logo Hörfilm und Untertitelung

ORF

Service für hör- und sehbehinderte Menschen
Der ORF überträgt sowohl die bildgewaltige Eröffnung der Spiele am Donnerstag, dem 14. Juni, mit Vorberichten ab 15.30 Uhr in ORF eins als auch alle 56 Spiele – in der Gruppen- und K.-o.-Phase bis zum Finale – umfassend barrierefrei. Sämtliche Spiele sowie auch die jeweilige Vorberichterstattung zu den Spielen im Programm von ORF eins werden im ORF TELETEXT auf Seite 777 für gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen untertitelt. Außerdem erfolgt die Übertragung der Spiele mit live gesprochenem Audiokommentar für blinde und sehbehinderte Menschen, bei dem jeweils zwei erfahrene Kommentatorinnen bzw. Kommentatoren die Geschehnisse am und rund um das Spielfeld nachvollziehbar darstellen. Dieses Service wurde erstmals bei der Fußball-WM 2010 in Südafrika angeboten und von den Fußballfans mit Sehbehinderung begeistert aufgenommen.

Die barrierefreie Übertagung sportlicher Großereignisse – egal ob Olympische Spiele, Ski-WM, Formel 1 oder Fußball – mit Untertiteln und Audiokommentar gehört mittlerweile zum Standard im ORF-Fernsehen. Dieser Tradition verpflichtet, wird der ORF daher auch beim Fußball-Event aus Russland – an dem insgesamt 32 Nationen teilnehmen –, diese speziellen Dienste für seh- und hörbeeinträchtigte Menschen für alle WM-Spiele in höchster technischer Qualität zur Verfügung stellen.

Link:

Werbung X