zur ORF.at-Startseite
"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Ein Fingerabdruck gibt den Ermittlern Rätsel auf.

ORF/Interspot Film

Ein Fingerabdruck gibt den Ermittlern Rätsel auf.

24.4. | 21:05

„Fokus Mord“ und ein „Stich ins Herz“

Eine junge Frau, die für eine Begleitagentur tätig war, wurde ermordet.
Dienstag, 24. April 2018
21.05 Uhr, ORF eins


Untertitelung: ORF TELETEXT S 777
Ein „Stich ins Herz“ gibt den Real-Crime-Ermittlern in einer neuen Folge der ORF-Serie „Fokus Mord – Wahre österreichische Kriminalfälle“ so manches Rätsel auf.
Wie nähert sich ein Ermittler einem neuen Fall? Was geht im Kopf eines Täters vor? Und welche Spuren führen vom Opfer weg? Dramaturgisch aufgebaut wie ein klassischer fiktionaler Krimi und doch anders – mit einer Mischung aus Spielszenen und Experteninterviews präsentiert sich auch der neue Fall der ORF-Serie „Fokus Mord – Wahre österreichische Kriminalfälle“, die von seiner authentischsten Seite erzählt und die Zuseherinnen und Zuseher mit auf eine spannende Verbrecherjagd nimmt.

Mehr zum Folgeninhalt

Fokus Mord – Wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz
Den Ermittlern bietet sich ein grauenvoller Anblick – eine junge Frau liegt mit Brandwunden und Stichverletzungen übersät in ihrer Wohnung. Bei der Obduktion wird klar, dass letztendlich ein Stich ins Herz zum Tode geführt hat. Die Ermittler recherchieren im privaten Umfeld des Opfers und finden heraus, dass sie für ein Escort-Service gearbeitet hat.
Mit Maja Ibric, Pavel Pogodin, Christian Molnar, Gerald Walsberger, Marcin Barysiewicz, Ashot Zakaryan, Jean Philipp Oliver Viol, Kitty Lelkesova, Hysen Spahiu und Petrov Momchil

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Das Opfer war für eine Begleitagentur tätig.

ORF/Interspot Film

Das Opfer war für eine Begleitagentur tätig.

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Das Opfer war für eine Begleitagentur tätig.

ORF/Interspot Film

Das Opfer war für eine Begleitagentur tätig.

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Die Wohnung des Opfers wurde in Brand gesetzt.

ORF/Interspot Film

Die Wohnung des Opfers wurde in Brand gesetzt.

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Die weibliche Leiche wird in der Gerichtsmedizin untersucht.

ORF/Interspot Film/Stefan Haring

Die weibliche Leiche wird in der Gerichtsmedizin untersucht.

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Univ. Prof. Dr. Christian Reiter - Gerichtsmedizin

ORF/Interspot Film

Univ. Prof. Dr. Christian Reiter - Gerichtsmedizin

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Tatrelevante Gegenstände werden im Labor auf Spuren untersucht.

ORF/Interspot Film

Tatrelevante Gegenstände werden im Labor auf Spuren untersucht.

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Chefinspektor Helmut Fischer - Landeskriminalamt Wien

ORF/Interspot Film

Chefinspektor Helmut Fischer - Landeskriminalamt Wien

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Hatte einer der männlichen Bekannten des Opfers mit ihrem Tod zu tun?

ORF/Interspot Film

Hatte einer der männlichen Bekannten des Opfers mit ihrem Tod zu tun?

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Oberst Gerhard Haimeder, BA – Landeskriminalamt Wien

ORF/Interspot Film

Oberst Gerhard Haimeder, BA – Landeskriminalamt Wien

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Die Ermittler überprüfen die Alibis der Verdächtigen.

ORF/Interspot Film

Die Ermittler überprüfen die Alibis der Verdächtigen.

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Abteilungsinspektor Franz Schwentenwein - Tatortgruppe.

ORF/Interspot Film

Abteilungsinspektor Franz Schwentenwein - Tatortgruppe

"Fokus Mord - wahre österreichische Kriminalfälle: Stich ins Herz": Univ. Prof. Prim. Dr. Reinhard Haller – Forensische Psychiatrie

ORF/Interspot Film

Univ. Prof. Prim. Dr. Reinhard Haller – Forensische Psychiatrie

„Fokus Mord – Wahre österreichische Kriminalfälle“ ist eine Koproduktion von ORF und Interspot Film, gefördert durch den Fernsehfonds Austria und den Filmfonds Wien.
Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand
„Fokus Mord“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand (jeweils zwischen 20.00 und 6.00 Uhr) und auch als Live-Stream abrufbar.
Wiederholung im Nachtprogramm:
Dienstagnacht, 24. April 2018
3.05 Uhr, ORF eins
Werbung X