zur ORF.at-Startseite
"Fokus Mord - Todesschrei": Die Nachbarin des Opfers wird befragt.

ORF/Interspot Film

Die Nachbarin des Opfers wird befragt.

17.4. | 21:05

Ein „Todesschrei“ im „Fokus Mord“

Mit echten Profis den Tätern auf der Spur. Diesmal deutet alles auf eine Täterin hin.
Dienstag, 17. April 2018
21.05 Uhr, ORF eins


Untertitelung: ORF TELETEXT S 777
Um 21.05 Uhr hört eine Zeugin am Telefon den „Todesschrei“, wenn „Wahre österreichische Kriminalfälle“ wieder im „Fokus Mord“ sind.
Wie nähert sich ein Ermittler einem neuen Fall? Was geht im Kopf eines Täters vor? Und welche Spuren führen vom Opfer weg? Dramaturgisch aufgebaut wie ein klassischer fiktionaler Krimi und doch anders – mit einer Mischung aus Spielszenen und Experteninterviews präsentiert sich auch der neue Fall der ORF-Serie „Fokus Mord – Wahre österreichische Kriminalfälle“, die von seiner authentischsten Seite erzählt und die Zuseherinnen und Zuseher mit auf eine spannende Verbrecherjagd nimmt.

Mehr zum Folgeninhalt

Fokus Mord – Wahre österreichische Kriminalfälle: Todesschrei
Eine wohlhabende, alleinstehende Mittvierzigerin wird erdrosselt in ihrer Wohnung aufgefunden. Obwohl sie äußerst vorsichtig war, dürfte sie den Täter in die Wohnung gelassen haben. Die Ermittler überprüfen ihren engen Bekanntenkreis und stoßen auch auf einen geheimnisvollen Unbekannten.
Mit u. a. Helga Karall, Johannes Nendwich, Verena Kucera, Nikolaus Ettlinger, Paul Hassler, Michael Kittenberger, Rainer Maria Andre und Felicitas Matkowski

"Fokus Mord - Todesschrei": Zu Beginn der Tathandlung telefonierte das Opfer noch mit einer Bekannten.

ORF/Interspot Film

Zu Beginn der Tathandlung telefonierte das Opfer noch mit einer Bekannten.

"Fokus Mord - Todesschrei": Das 79-jährige Opfer wird in ihrer Wohnung tot aufgefunden.

ORF/Interspot Film

Das 79-jährige Opfer wird in ihrer Wohnung tot aufgefunden.

"Fokus Mord - Todesschrei": Abteilungsinspektor Franz Schwentenwein - Tatortgruppe

ORF/Interspot Film

Abteilungsinspektor Franz Schwentenwein - Tatortgruppe

"Fokus Mord - Todesschrei": Chefinspektor Ewald Schneider - Landeskriminalamt Wien

ORF/Interspot Film

Chefinspektor Ewald Schneider - Landeskriminalamt Wien

"Fokus Mord - Todesschrei": Wer hatte ein Motiv für den Mord an der betagten Dame?

ORF/Interspot Film

Wer hatte ein Motiv für den Mord an der betagten Dame?

"Fokus Mord - Todesschrei": Die Ermittler befragen den Sohn des Opfers.

ORF/Interspot Film

Die Ermittler befragen den Sohn des Opfers.

"Fokus Mord - Todesschrei": Tatrelevante Gegenstände werden im Labor auf Spuren untersucht.

ORF/Interspot Film

Tatrelevante Gegenstände werden im Labor auf Spuren untersucht.

"Fokus Mord - Todesschrei": Die Ermittler nehmen einen Verdächtigen fest.

ORF/Interspot Film

Die Ermittler nehmen einen Verdächtigen fest.

"Fokus Mord - Todesschrei": Prim. Dr. Adelheid Kastner – Forensische Psychiatrie

ORF/Interspot Film

Prim. Dr. Adelheid Kastner – Forensische Psychiatrie

„Fokus Mord – Wahre österreichische Kriminalfälle“ ist eine Koproduktion von ORF und Interspot Film, gefördert durch den Fernsehfonds Austria und den Filmfonds Wien.
Logo TVthek
Live-Stream + Video-on-Demand
„Fokus Mord“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand (jeweils zwischen 20.00 und 6.00 Uhr) und auch als Live-Stream abrufbar.
Wiederholung im Nachtprogramm:
Dienstagnacht, 17. April 2018
2.55 Uhr, ORF eins
Werbung X