Prebersee bei Tamsweg aus der Luft

ORF

Tamsweg: Schützen am See und „Vereinigte“

Der Lungauer Bezirkshauptort Tamsweg mit seinen 5.700 Einwohnern hat einige Besonderheiten - so zum Beispiel ein einzigartiges Schießen auf Spiegelbilder in einem See und die „Vereinigten“, die älteste Bruderschaft Österreichs.

Der Prebersee in gut 1.500 Metern Seehöhe bei Tamsweg ist jedes Jahr Schauplatz eines ganz besonderen Scheibenschießens: Denn seit 1832 wird hier über den See auf Scheiben geschossen - gezielt wird aber auf die Spiegelbilder im dunklen Wasser des Moorsees.

Zielscheibe beim Preberseeschießen bei Tamsweg

ORF

Die Schützen zielen auf die Spiegelbilder der Zielscheiben

Das Projektil prallt von der Wasseroberfläche ab und sollte die Scheibe, die in 120 Metern Entfernung vom Schießstand am gegenüberliegenden Ufer aufgstellt ist, treffen. Versuche, das Preberseeschießen ins Ausland zu exportieren, sind bis jetzt allesamt kläglich gescheitert. Schließlich gibt’s den Prebersee nur einmal.

Bruderschaft prägt Leben im Ort nachhaltig

Die „Vereinigten“ prägen dagegen das Leben des Ortes nachhaltig: Denn alle drei Jahre gibt es zur Wahl des neuen Komissärs, des Chefs der Bruderschaft, ein großes Fest. Die Vereinigten sind die älteste Bruderschaft Österreichs - vor 280 Jahren von Handwerkern gegründet.

Sitzung der Vereinigten zu Tamsweg

ORF

Die Vereinigten prägen das Leben in Tamsweg

Im seinem Haus hütet der Komissär - zurzeit Reinhard Wieland - die Vereinigtenlade wie seinen Augapfel. Drinnen versteckt sind unter anderem die Gründungsurkunde, Vereinigten-Album und Pflichtenheft. Kein Wunder, wenn ihm zu Ehren sogar Gäste aus dem Ausland derart auf- und antanzen.