In Sommerkleidung ins Büro

Beim Kleidungs-Knigge am Arbeitsplatz gehen die Meinungen auseinander. Die einen empfinden kurze Hosen bei Männern als absolutes Tabu im Büro, andere wiederum meinen, dass bei der Sommerhitze doch auch ein luftiges Outfit erlaubt sein sollte. Wir fragen beim Experten nach.

Bei 35 Grad Celsius fällt es wohl jedem schwer ein passendes Outfit für den Arbeitsplatz zu finden. Fühlt sich doch bereits jedes Gramm Stoff bei dieser Hitze als zu viel an. Doch ein Sommerkleid, das im privaten Rahmen völlig angemessen ist, kann am Arbeitsplatz schon für schiefe Blicke sorgen. Bei Männern ist der Dresscode oftmals noch strikter, denn kurze Hosen sind im Büros meist noch immer ein Tabu.

Hitze im Büro

contrastwerkstatt / Fotolia.com

Welche Kleidung ist also in den heißen Sommermonaten angemessen für den Büroalltag und was sollte man auf jeden Fall vermeiden? Wo beginnt die Kleidung bereits zu freizügig zu werden und wo sollte man eventuell etwas kulanter mit der Kleiderordnung umgehen? Julius Tomio hat jährlich in seinen Benimmkursen 300 Teilnehmer und hat es sich zur Aufgabe gemacht die gängigen Knigge-Regeln zu vermitteln. Er gab am Montagmorgen die Antwort darauf, ab wann im Büro zu viel nackte Haut gezeigt wird.

Grundsätzlich sollte man sich bei der Kleiderwahl fürs Büro an den Dresscode des Unternehmens halten, aber auch die Branche spiele eine Rolle. Wer keinen Kundenkontakt hat, kann unbekümmert eine kurze Hose oder Flip Flops anziehen. Menschen, die in Anwaltskanzleien oder Banken beschäftigt sind und somit Kontakt zur Außenwelt haben, sollten auf freizügige Kleidung verzichten. Für Männer sind langärmelige Hemden und geschlossene Schuhe ein Muss. No Go’s sind Tops und Flip Flops. Frauen müssen bei Röcken die Knielänge beachten, um beim Sitzen ungewünschte Einblicke zu verwehren. Die Kleider im Sommer sollten Blickdicht sein und mit passender Unterwäsche getragen werden. Ebenso empfiehlt es sich die Schultern bedeckt zu halten und beim Dekolleté gilt: weniger ist mehr!

Der „Guten Morgen Österreich“-Experte

  • Julius Tomio, Knigge-Profi