Winterlicher Tagesstart in Halbturn

Ein eiskaltes Erwachen gab es am Mittwochmorgen für ganz Österreich. Die Landwirte zittern vor drohenden Frostschäden. Wie sich die Bauern dagegen wappnen, das besprachen Eva Pölzl und Martin Ganster in Halbturn. Um eine perfekte Hochzeit bei jeder Witterung ging es außerdem mit zwei Expertinnen, die Tipps für den schönsten Tag im Leben bereithielten.

Die neuesten Trends in Sachen Brautmode zeigten die Expertinnen Niki Lackner und Sabine Bernt im Gespräch mit Eva Pölzl im mobilen Studio. Wo man am besten sparen kann, verriet Weddingplannerin Sabine Bernt. So könne man zum Beispiel die Dekoration oder das Dessert selbst machen. Sparen solle man an den Stellen, wo nicht der Schwerpunkt der Hochzeit beeinflusst werde. Die Tipps zur perfekten Hochzeit finden Sie hier.

Der Wintereinbruch und die drohenden Frostschäden beschäftigten Martin Ganster im Gespräch mit dem Obstbauer Herbert Steiner. Dieser verriet, wie man sich nach dem Frost im letzten Jahr, diesmal gegen den Frost schütze. So versuche man es in diesem Jahr mit Frostberegnung gegen den Morgenfrost. So werde durch den Regen unter der Eisschicht ein Kleinklima geschaffen wodurch die Blüte schon jetzt geschützt werde. Auch eine Frostversicherung helfe in diesem Jahr über möglichen Ernteverlust hinweg.

Für „Guten Morgen Österreich“ sang am Mittwoch Monika Martin, die zuvor im Interview mit Eva Pölzl von ihrem Leben in Graz erzählte.

Tipps für das sichere Heimwerken gab es von Sabine Kaulich. So seien rutschfeste Schuhe wichtig und auch die Leiter müsse man sicher aufstellen. Eine Schutzbrille könne man in jedem Baumarkt kaufen und habe ein hohes Maß an Effizienz. Beim Heimwerken sollte man auch keine weite Kleidung tragen. Weitere Tipps zum Heimwerken.

Die Bilder zur Sendung