Mit Zahnbleaching zum Hollywoodlächeln

Schöne Zähne sind in unserer Gesellschaft immer wichtiger geworden. Auch Erwachsene lassen sich oft noch eine Zahnspange verpassen, um Zahnfehlstellungen zu regulieren. Immer mehr Wert wird auch auf strahlend weiße Zähne gelegt. Zahnbleaching, also Zähne bleichen, ist in.

In Hollywood sind strahlend weiße Zähne längst ein Muss. Aber auch bei uns gelten gepflegte, weiße Zähne als ein Zeichen für Jugendlichkeit und Gesundheit. Doch die wenigsten Menschen haben von Natur aus strahlend weiße Zähne, so wie sie uns täglich in der Werbung entgegen lachen.

Frau mit Zahnbleich-Streifen

puhhha / Fotolia.com

Zähne bleichen für den Hausgebrauch

Mit fortschreitendem Lebensalter dunkeln die Zähne nach, Genussmittel wie Tee, Kaffee, Zigaretten oder Rotwein fördern Verfärbungen. Seit Jahren bieten Zahnärzte sogenannte Bleaching-Behandlungen an, um den Zähnen ihre ursprüngliche Farbe zurückzugeben und Zähne wieder weiß zu machen. Es gibt aber immer mehr Bleaching-Mittel für den Hausgebrauch. Zahlreiche Produkte, ob Zahnpasten mit Aufhelleffekt oder Bleichstreifen, sind in den Regalen der Drogerie- und Supermärkte zu finden. Die Palette der Zahnbleaching-Produkte ist riesig, sich hier als Konsument zu recht zu finden, ist nicht leicht. Und ist das Bleachen auch wirklich ohne Risiken, oder wird der Zahn doch angegriffen? Wie das Bleichen von Zähnen genau funktioniert, was dabei mit dem Zahn passiert und welche unterschiedlichen Techniken es gibt, verrät der Zahnarzt Philipp Kaiser in der Sendung.

Im ersten Talk mit Martin Ganster erklärte der Zahnarzt Philipp Kaiser die zwei unterschiedlichen Methoden, wie das Bleichen von Zähnen vom Zahnarzt durchgeführt wird.

Über die Kosten einer Zahnaufhellung beim Zahnarzt und den Unterschied zu Aufhellungs-Produkten aus dem Drogeriemarkt sprachen Martin Ganster und Philipp Kaiser kurz vor 8.00 Uhr.

Der „Guten Morgen Österreich“-Experte

  • Philipp Kaiser, Zahnarzt