Der Traum vom „neuen Leben“

Alle Regeln brechen, gegen Konventionen verstoßen, aus dem System ausbrechen - das ist ein Traum vieler, doch nur wenige trauen sich auch. Dabei geht es hier weniger um Anarchie als um ein selbstbestimmtes Leben, ohne Grenzen von außen.

„Die größte Entscheidung Deines Lebens liegt darin, dass Du Dein Leben ändern kannst, indem Du Deine Geisteshaltung änderst.“ (Albert Einstein)

Neuer Weg oder zurück in den Alltag?

stockpics/fotolia.com

Der Weg vom ersten Gedanken, das eigene Leben umzukrempeln, bis zur Entscheidung, es wirklich zu tun, ist oft sehr lang. Nicht selten aber drängen Körper und Seele dazu, die aktuelle Lebenssituation zu verändern. Der Körper weiß, was ihm guttut und was nicht - und sendet entsprechende Signale. Ebenso die Psyche. Ignorieren wir diese Zeichen, können Burnout, Depressionen oder psychosomatische Leiden die Folge sein. Leben, um zu arbeiten oder arbeiten, um zu leben? Es stellt sich die Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens.

Aussteigen hat vielfältige Facetten und muss nicht zwangsweise das Ende der Karriere bedeuten. Schon das Ändern von bestimmten Verhaltensweisen ist eine Art des Ausstiegs aus dem täglichen Hamsterrad. Inzwischen gibt es viele Unternehmen, die Sabbaticals oder längere, unbezahlte Urlaube gestatten. Manchmal kann auch ein Wechsel in eine andere Abteilung schon helfen. Sieht man für sich kein Entwicklungspotenzial in seinem Unternehmen, dann ist es jedermanns Recht, es woanders zu suchen. Das ist kein Eingestehen von Schwäche, keine Kapitulation, kein Team-im-Stich-lassen, sondern ein Folgen der eigenen Bedürfnisse.

Im Wesentlichen geht es im Leben darum, Körper und Geist sowie Herz und Seele in Einklang zu bringen. Geraten diese vier Kernsspekte ins Ungleichgewicht, machen sich Gefühle der Unzufriedenheit breit. Der Seelenfrieden eines Menschen ist definitiv ein wesentlicher Bestandteil eines erfüllten Lebens.

Wenn sich eine schleichende Unzufriedenheit im Leben und/oder im Beruf einstellt, wird es Zeit sich selbst zu hinterfragen: Ist es das, was ich machen will? Was würde ich stattdessen gerne machen und was bin ich bereit, dafür zu investieren? Was will ich auf keinen Fall?

Unsere heutigen Gäste haben den Schritt in ein neues Leben gewagt und geben uns Tipps, wie man den Absprung schafft und sich seinen Lebenstraum erfüllen kann.

Die „Guten Morgen Österreich“-Experten

  • Florian Petersdorfer, Ex-Manager, Imker
  • Tobias Mitterauer, Anwalt, Sänger, Boxer