Johann Seltenhofer hobelt Schmuck für Palmbuschen

ORF

Von hier: Holz-Multitalent

Die bunten Holzscharten, die Palmbuschen schmücken, stellt er her. Aber das ist nur eines der Talente von Johann Seltenhofer aus St. Jakob am Thurn.

Ein Fichtenbrett, gekonnt mit dem Hobel barbeitet - und fertig ist das, was schon bald auf den Palmbuschen hängt: Tausende Fichtenscharten fertigt Johann Seltenhofer in seiner Werkstatt: „Das geht nicht mit der Maschine. Da musst du ab und zu lügen - und das kann die Maschine nicht. Das Holz ändert sich ständig. Und das kennt die Maschine nicht.“

Dass der gelernte Maschinenschlosser und Lokführer ein Tüftler ist, das beweist eine Eigenkonstruktion. Mit Hilfe eines per Fußhebel betätigten Akkuschraubers bereitet er die Scharten zum Einfärben vor.

Prangerstutzen-Service

Auch um Prangerstutzen kümmert sich der Hobbytischler. Er kennt jedes Einzelteil: „Jetzt überprüfen wir, ob er Spiel hat und ob die Raste hält. Das muss man jedes Jahr machen“, schildert Seltenhofer.

Johann Seltenhofer hobelt Schmuck für Palmbuschen

ORF

Selbst gebauter Zirbenlüfter

Wenn´s darum geht, etwas Neues auszutüfteln, ist Johann Seltenhofer immer dabei. Das wird ein weiteres Einzelteil für seine neueste Kreation - nicht einfach nur ein Zirbenkasterl: „Das ist ein Zirbenlüfter. Der ist zum Kräutertrocknen und kann auch als Raumlüfter verwendet werden. Das hat mehrere Lagen, da kommen die Kräuter hinein. Unten hat er ein Gebläse mit einem Sack voll Zirbenspänen.“ Diese sollen verhindern, dass die Kräuter beim Trocknen Schimmel ansetzen.

Johann Seltenhofer hobelt Schmuck für Palmbuschen

ORF

Und während das nächste Bretter in Arbeit ist, kommen schon wieder neue Ideen - weil diese gehen dem Johann Seltenhofer garantiert nie aus.