Richtig Schneeschuhwandern

Viele Freizeitsportler bewegen sich auf leisen Sohlen durch den Schnee - das Schneeschuhwandern ist in Mode. Auch im inneren Salzkammergut hat sich das Schneeschuhwandern zur Trendsportart gemausert. So können Bewegungshungrige mit einfachen Mitteln und ohne viel sporttechnisches Können die winterliche Landschaft genießen.

Immer mehr Naturliebhaber wandern mit Schneeschuhen durch die unberührte Winterlandschaft. Dabei richten sich Dauer und Höhenmeter einer Tour nach der körperlichen Fitness.
Schneeschuhwandern wird auch dann ausprobiert, wenn Wetter und Aussicht nicht gerade berauschend sind.

In vielen Skigebieten sind für Schneeschuhwanderer eigene Wege in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden ausgeschildert.
Dem heimischen Sportartikelhandel beschert die neue Trendsportart spürbare Zuwachsraten. Für ein hochwertiges Paar Schneeschuhe sind Ambitionierte bereit 200 Euro oder mehr auszugeben.
Schneeschuh-Touren werden in ganz Österreich angeboten. Wer ohne Begleitung eines Schneeschuhführers wandern möchte, sollte sich im Vorfeld mit den Gefahren im alpinen Gelände vetraut machen.

Die „Guten Morgen Österreich“-Experten

  • Michael Poltura, Obmann des Oberösterreichischen Berg- und Schiführerverbandes
  • Josef Wiesauer, Sportwissenschaftler