Die Sportler & Fan Millionenshow

Michael Konsel (ORF)

Unsere prominente Sportlergilde

Fünf prominente Sportler freuen sich mit ihrem größten Fan für die gute Sache ihr Wissen bei Armin Assinger zu testen - und dabei handelt es sich keineswegs um unbekannte Namen auf dem Sportsektor:

Michael Konsel, Spitzenfußballer der nicht nur zum feschesten Sportler 2000 gekührt wurde, sondern auch Erfolge wie Cupsieger und Fußballer des Jahres verzeichnen kann. Er stand zwei Mal im Europacup Finale, wurde dreimaliger Österreichischer Meister und spielte von 1997-99 bei AS Roma, wo er in seiner ersten Saison gleich zum besten Tormann der Liga gewählt wurde.

Toni Innauer (ORF)

Toni Innauer, Olympiasieger auf der Normalschanze 1980 und Vizeolympiasieger auf der Großschanze 1976. Innauer, der als erster Skispringer der Geschichte, von allen fünf Sprungrichtern die Höchstnote 20,0 erhielt, ist nach erfolgreicher Trainerkarriere nun Sportdirektor im ÖSV für die Abteilungen Sprunglauf und Kombination.

Mirna Jukic (ORF)

Mit Mirna Jukic nimmt Österreichs erfolgreichste Schwimmerin der letzten Jahre auf Armin Assingers heißem Stuhl Platz. Nach einer Silbermedaille bei der Schwimm-WM 2001 in Antwerpen folgten Goldmedaillien bei den Europameisterschaften in Berlin, Riesa, Dublin und Madrid. Bei der Schwimm-WM in Montreal 2005 holte Österreichs Schwimm-Ass Bronze über 200m Brust.

Heidi Krings (Gepa/Sporthilfe)

Auch Top-Snowboarderin Heidi Krings spielt mit ihrem Fan für den guten Zweck: Jurnioren Weltmeisterin im Parallel-Riesenslalom 2002, Sieg im Parallel-Riesentorlauf 2003 in Serre Chevalier und der 10. Platz bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin sind nur einige Erfolge der sympathischen Salzburgerin.

Markus Brier (Gepa/Sporthilfe)

und last but not least Markus Brier, österreichischer Erfolgsprofigolfer. Einen seiner größten Erfolge feierte Brier bei den Austrian Open 2006 - er erzielte am ersten Tag auf Loch 11 ein Hole-in-one und holte sich in souveräner Manier - nach jedem Turniertag in Führung gelegen - seinen ersten Titel auf der großen Tour. Auch 2007 gewann er die Volvo China Open mit großem Vorsprung.