Die Promi-Sportler-Millionenshow

Wissen und Schmäh mit Promis und Skilegenden im Doppelpack – eine Woche vor dem großen Rennwochenende begrüßt Armin Assinger Vera Russwurm und Fritz Strobl, Christian Clerici und Anita Wachter, Andreas Goldberger und Stefanie Schuster sowie Verena Scheitz und Michaela Dorfmeister, die ihr Wissen in der „Promi-Sportler-Millionenshow“ unter Beweis stellen.

Verena Scheitz, Armin Assinger, Michaela Dorfmeister (ORF)

Armin Assinger: „Dass sie auf der Piste top sind und einen gesunden Körper haben, haben unsere Promis schon dadurch bewiesen, dass sie sich im Trainingscamp ihre Rennhelme verdient haben. Bei der 'Millionenshow' sind aber ganz andere Qualitäten gefragt, und jetzt wird sich zeigen, wie es um ihr Wissen bestellt ist und ob auch der sprichwörtliche gesunde Geist in ihnen steckt.“ Maximal kann jedes Kandidatenpaar 75.000 Euro, die von Kelly's Soletti und Coca-Cola zur Verfügung gestellt werden, für die österreichische Sporthilfe erspielen.

Ihren nächsten TV-Termin nach der „Promi-Sportler-Millionenshow“ haben Russwurm, Scheitz, Clerici und Goldberger am Dienstag, dem 15. Dezember, um 21.05 Uhr in ORF 1 bei der letzten „Das Rennen“-Eventdoku. Außerdem sind alle vier auch bereits für das Live-Qualifikationsrennen am 18. Dezember um 20.15 Uhr in ORF 1 qualifiziert. Für Dorfmeister, Schuster, Wachter und Strobl geht es schließlich beim großen Finalrennen, das als Teambewerb von jeweils einem Promi und einer Skilegende ausgetragen wird, am Samstag, dem 19. Dezember, live um 20.15 Uhr in ORF 1 den steilen Zielhang der Planai hinunter.