DIE FASCHINGS-MILLIONENSHOW

Armin Assinger präsentierte die erste Faschingsmillionenshow. Ob Mitglied einer Faschingsgilde, Clown oder Gaukler – alle Kandidaten waren erklärte Faschingsfans und kamen in ihren schönsten Kostümen ins Studio.

Bei der Show, die doppelt so lange wie eine „normale“ „Millionenshow“ ist, gehen zwei Mal fünf Kandidaten in den Auswahlrunden an den Start. Zur Halbzeit marschiert die erste Fünfergruppe aus dem Studio und die zweite Fünfergruppe zieht zu einem Faschingsmarsch ein. Auch Armin Assinger wirft sich für die „Faschings-Millionenshow“ besonders in Schale und moderiert die Sendung in einem Smoking. Außerdem ist das Publikum im festlich geschmückten Studio kostümiert und sorgt mit Tröten ausgestattet für beste Stimmung.

Wolfgang Boldog; Anna Grünanger; Sascha Miletitsch; Inge Czasny; Sandra Rauch; Armin Assinger; Barbara Schifflhuber; Stefan Saager; Katharina Fuksas; Karl Platzer; Johann Pöcksteiner (ORF)

Die Kandidatinnen und Kandidaten der „Faschings-Millionenshow“

Zweimal fünf Kandidaten treten an, um sich den Quizfragen zu stellen. In der ersten Fünfergruppe mit dabei sind:

Sandra Rauch aus Wien: Die 31-jährige Projektassistentin hat ihren Partner am Ostermontag als Hase verkleidet kennengelernt. Im Fasching ist sie häufig auf Bällen anzutreffen.

Stefan Saager aus Hard in Vorarlberg: der 49-jährige Fernfahrer ist Mitglied in einem Faschingsverein, hat seiner Frau am Landesnarrentag den Antrag gemacht und sie dann am 11. 11. 2011 geheiratet.

Inge Czasny aus Breitenbrunn am Neusiedlersee im Burgenland: Die 62-jährige Pensionistin ist Mitglied der Faschingsgilde ihres Heimatortes – heuer führt sie als Pumuckl verkleidet durch das bunte Programm ihres Vereins.

Karl Platzer aus Wien: Der 55-jährige Oberkellner sammelt Clowns jeder Art und tritt als solcher auch bei diversen Festen auf.

Barbara Schifflhuber aus Laakirchen in Oberösterreich: Die 23-jährige Pädagogin stammt aus einer Gegend, in der der Fasching traditionell ausgiebig gefeiert wird. Gemeinsam mit ihren Schwestern näht sie sich passende Kostüme.

In der zweiten Fünfergruppe mit dabei:

Sascha Miletitsch aus Horitschon im Burgenland: Der 20-jährige Zivildiener ist in der närrischen Zeit zumeist als Kardinal anzutreffen.

Katharina Fuksas aus Bad Gleichenberg in der Steiermark: Die 49-jährige Hotelbesitzerin hat als Gorilla verkleidet das Herz eines Mannes zurückerobert.

Johann Pöcksteiner aus Scheibbs in Niederösterreich: Der 53-jährige Lehrer schlüpft zur Faschingszeit gerne auch einmal in Damenkleider und tritt gemeinsam mit zwei Freunden als Damenchor auf.

Anna Grünanger aus Techelsberg in Kärnten: Die 21-jährige Studentin ist „Villacher Fasching“-Fan und glänzt mit ihren Verkleidungen auch gerne auf der alljährlichen Faschingsfeier ihrer Heimatgemeinde.

Wolfgang Boldog aus Eferding in Oberösterreich: Der 55-jährige Einzelhandelskaufmann veranstaltet mit der Faschingsgilde Eferdinger Gaukler seit 22 Jahren ein Gauklerfest – dabei ist er auch für die Antrittsrede des Faschingsprinzenpaars zuständig.