DIE PROMI MILLIONENSHOW FÜR DEN "LIFE BALL"

Bei Armin Assinger raten diesmal Eva Padberg, Dolly Buster, Alfons Haider und Benjamin Karl für den guten Zweck. Es gilt, möglichst viele Fragen richtig zu beantworten, um bis zu 300.000€ zu Gunsten des "Life Balls" zu erspielen. Ebenfalls im Studio ist "Life Ball"-Organisator Gery Keszler.

Benjamin Karl, Eva Padberg, Armin Assinger, Dolly Buster, Alfons Haider (ORF)

Eva Padberg (ORF)

"Ich habe gar nicht gezögert, als ich gefragt wurde, bei der Millionenshow Geld für den "Life Ball" zu erspielen", bringt es Supermodel Eva Padberg auf den Punkt. Sie war bereits bei der deutschen Ausgabe der Promi-Millionenshow dabei und weiß daher: "Wenn man in der Mitte sitzt, ist man zum Teil wie vernagelt. Man muss einfach Glück mit den Fragen haben."

Alfons Haider (ORF)

Dieser Aussage schließt sich auch Alfons Haider an: "Vorbereiten kann man sich nicht, man kann nur Glück haben". Auch Haider ist bereits zum zweiten Mal Gast bei einem Promi-Special: im Duo mit Marika Lichter wurde sein Wisen schon einmal auf die Probe gestellt.

Dolly Buster (ORF)

Das erste Antreten ist es hingegen für Dolly Buster. Sie gibt für den guten Zweck natürlich ihr Bestes, würde sich aber nicht als übertrieben ehrgeizig betrachten: "Wenn ich das wäre, dann hätte ich doch auch bei "Dancing Stars" nie mitmachen dürfen."

Benjamin Karl (ORF)

Snowboarder Benjamin Karl kennt Gery Keszler von der gemeinsamen Zeit bei der ORF-Show "Die Überflieger". "Das war natürlich auch ein Grund, hier mitzumachen. Außerdem geht es ja um Geld für ein Mitter-Kind-Projekt, und da ich selbst bald Vater werde, ist das natürlich ein großes Thema für mich."