DIE DARSTELLER VON "MONK"

Tony Shalhoub - ORF

Tony Shalhoub als Adrian Monk

Der Sohn libanesisch-amerikanischer Eltern wurde in Green Bay, Wisconsin, am 9. Oktober 1953 geboren. Nach Abschluss des Studiums an der "University of Southern Maine" machte sich Shalhoub auf den Weg nach Hollywood. Nach einigen Nebenrollen in so unterschiedlichen Filmen wie "Barton Fink" und "Honeymoon in Vegas" machte er sich als italienischer Taxifahrer Antonio Scarpacci in der erfolgreichen TV-Serie "Wings - Die Überflieger" einen Namen. Daneben trat er immer wieder auf der Bühne in Klassikern und Avantgardestücken auf. Auf der Leinwand sieht man den Schauspieler in Independent-Filmen der Coen Brüder ("The Man who wasn't there") ebenso wie in Big-Budget-Produktionen ("Ausnahmezustand", "Zimmer 1408").

Drei Emmys und ein Golden Globe für "Monk"

Als schrulliger Detektiv in der schrägen Krimiserie "Monk" (seit 2002) spielte sich der 56-jährige Mime in die Herzen der Zuseher. Dafür regnete es bereits mehrere Auszeichnungen für den Fernsehstar, der die Serie mitproduziert: Drei Mal erhielt er den wichtigsten US-Fernsehpreis, den Emmy (2003 und 2005 und 2006) sowie einen Golden Globe (2003). Shaloub ist seit 1992 mit der Schauspielerin Brooke Adams verheiratet und ist Vater zweier Kinder.

Ted Levine - ORF

Ted Levine als Polizeichef Leland Stottlemeyer

Der aus Cleveland, Ohio, stammende 52-jährige Schauspieler verdiente sich seine Schauspiel-Sporen am renommierten Steppenwolf-Theater in Chicago, bevor er gen Hollywood aufbrach. Nach einigen kleineren TV-Rollen kam sein großer Durchbruch in Jonathan Demmes Thriller "Das Schweigen der Lämmer" als Serienkiller "Buffalo Bill". Seitdem ist der vielseitige Schauspieler immer wieder als markanter Nebendarsteller in Hollywood-Filmen wie "Wild Wild West" oder Indie-Kost wie "Georgia" zu sehen. In Jonathan Demmes starbesetzten Remake des Polit-Thrillers "The Manchurian Candidate" (2004) spielt Levine die Rolle von Colonel Howard.

ORF

Traylor Howard als Natalie Teeger

Traylor Howard spielt die alleinerziehende Witwe Natalie Teeger. Die 43-jährige Schauspielerin aus Florida (geboren am 14. Juni 1966) spielte bereits eine kleine Rolle in der Jim-Carrey-Komödie "Ich, beide und sie" und wurde durch die Serie "Bram & Alice" (2002) an der Seite von Alfred Molina in den USA bekannt. Nach nur zwei Jahren Ehe mit Christian Navarro reichte sie im Jahre 2005 die Scheidung ein. Sie ist seit dem Abgang von Bitty Schram, ab Folge 10 der 3. Staffel, Monks neue Assistentin

Bitty Schram - ORF

Bitty (Elisabeth) Schram als Sharona Fleming

Für ihre Rolle als loyale Begleiterin Sharona wurde die 38-jährige New Yorkerin im Jahre 2004 für einen Golden Globe nominiert. Die ausgebildete Bühnenschauspielerin machte sich vor allem am Broadway einen Namen, bevor sie für die Leinwand und das Fernsehen entdeckt wurde. Ihr Filmdebüt gab die kesse Blondine in der Madonna-Baseballkomödie "Eine Klasse für sich" (1992). Nach 38 Folgen, mitten in Staffel III, hatte Bitty genug von "Monk" und verließ die Serie im Sommer 2004.

ORF

Jason Gray-Stanford als Lieutenant Randall Disher

Der 1970 geborene Sunnyboy aus Vancouver, Kanada, spielt die rechte Hand von Capt. Stottlemeyer, den chaotischen, nicht allzu hellen Lieutenant Disher.

Nach seinem Studium der Theaterwissenschaften an der University of Britiss Columbia trat Jason Gray-Stanford in einigen TV-und Film-Produktionen auf. Im Jahre 1999 drehte er gemeinsam mit Russel Crowe das Drama "Mystery - New York: Ein Spiel um die Ehre" und verstand sich so gut mit dem Aussie-Star, dass er sogar auf der Platte "Gaslight" von Crowes Band "Thirty Odd Foot of Grunts" als Back-up- Sänger mitsang. 2001 trafen die beiden erneut aufeinander in Ron Howards Biopic "A Beautiful Mind".