Emmas Tipps

Redaktionshund Emma stellt sich vor:

Name: Emma
Rasse: Dalmatiner
Alter: 5
Ausbildung: BGH-A, BGH-1, Therapiehund

Lieblingsfutter: getrocknete Schweineohren
Was sie mag: viel Aufmerksamkeit, in der Sonne liegen und faulenzen
Was sie nicht mag: Katzen, aufdringliche Rüden

Meine Arbeit im Tirolerhof

Wuff und Hallo, meine Name ist Emma, und an der Seite von Maggie Entenfellner moderiere ich die Sendung. Außerdem teste ich alles, was es auf dem Hundemarkt so zu kaufen gibt, und stelle die Sachen, die mir besonders gefallen haben, in der Sendung vor.

Normalerweise dürfen in den Tiergarten Schönbrunn keine Hunde. Da ich aber im Zuge der Tierzuliebe-Dreharbeiten brav an der Seite meines Frauchens bin und wir uns nur am Tirolerhof befinden und auch nicht im Tiergarten spazieren gehen, habe ich von Frau Direktor Schratter eine Sondergenehmigung erhalten.

Doggy Pool

Das kühle Nass für Vierbeiner! Leicht aufgebaut – ohne Aufblasen oder Luftpumpe, kratzsicher, abwaschbar und herrlich erfrischend.
Der Beckeninnenboden ist mit einem Anti-Rutsch-Belag ausgestattet und das Planschbecken ist aus einem robusten Kunststoffmaterial gefertigt.
Der Hundepool kann auch rechteckig aufgestellt werden, damit das Planschbecken wirklich überall hinpasst. Am Ende der Badesaison wird das Planschbecken zusammengefaltet, damit sich die Vierbeiner auch im Jahr darauf wieder am Badevergnügen erfreuen können.

Hands-Free Hundeleine mit Bauchgurt

Diese Leine ist elastisch und wird an den Bauchgurt festgebunden. Sie eignet sich deshalb ideal dafür, um mit dem Hund entspannt zu joggen und dabei die Hände frei zu haben.
Ein in der Leine integrierter Expander vermindert den Ruck, der bei einem unvermittelten Zug durch den Hund entstehen kann. Außerdem wird mit dem speziellen Befestigungshaken ein Verdrehen der Leine verhindert. Geeignet ist die Hands-Free Hundeleine für Vierbeiner bis zu 40 kg.

Katzenliegemulde

Kuschelig und warm - das haben Samtpfoten sehr gerne. Die Katzenliegemulde wird am Heizkörper (mittels verstellbarer Haken innen) fixiert. Aber Achtung: obwohl die Liege sehr stabil ist, ist sie für Main Coon Katzen zu klein. Und die Mulde kann nur auf Heizkörper bis zu 11,5 cm Breite angebracht werden.
Wenn's aber passt, dann ist die Liege ein wunderbarer, kuscheliger Tipp für ihre Katze.

Pfotenschutz im Winter

Salz und Streusplitt können feine Risse in der Ballenhornhaut oder Scheuerstellen zwischen den Zehen verursachen. Cremen Sie die Pfotenballen ihres Hundes vor dem Spaziergang mit Vaseline oder einer guten Pfotenschutzsalbe ein. Dadurch verhindern Sie, dass die Ballenhaut rissig wird. Schneeklumpen zwischen den Zehen sollten bereits während des Spaziergangs vorsichtig entfernt werden.
Nach dem Spaziergang können Sie Steinchen, Streusalz und Eis mit einem lauwarmen Fußbad von den Pfoten waschen.

Darüber hinaus gibt es im Tierfachhandel "Neopren Dog Walker" für ihren Vierbeiner zu kaufen. Die Patschen sind in unterschiedlichen Größen zu haben und sollten locker geschnürt werden.

Spielzeugkiste

Eine gute Möglichkeit, um die tierischen Spielsachen Ihres Vierbeiners zu verstauen! Außerdem können sie damit auch spielerisch „Aufräumen“/“Apportieren“ mit ihm üben.

Die Spielsachen ihres Hundes sollten übrigens niemals im Haus herumliegen, denn so verliert er schnell das Interesse daran.

Tragtaschen für Hunde und Katzen

Diese Taschen eignen sich für Katzen und kleine Hunde bis zu einem Gewicht von ca. 10 kg, also ideal für Pinscher und Chihuahua.
Was man prinzipiell bei Tragtaschen seiner Wahl - und die Auswahl ist vielfältig - beachten sollte: Die Tasche darf für den Hund innen nicht zu groß sein, sonst wird er zu sehr hin und her geworfen. Ihr Hund/ihre Katze sollen aber bequem liegen können. Die Träger am besten über Kopf geben, damit sie nicht rutschen und die Tasche nach vorne hängen, um ihren Liebling immer im Auge zu behalten.

Innen in der Tasche ist ein Gurt zum Befestigen, das Material ist abwaschbar und viele Modelle bieten ein warmes Innenleben an. Die Netzeinsätze sind für die Luftzirkulation!

Im Tierfachhandel erhältlich!

Der Küchentraum für Hund und Katz

Natürlich wird niemals ein Hund oder eine Katze eine Küche kaufen, das machen schon Frauchen und Herrchen. Aber weil die kleinen tierischen Lieblinge zur Familie gehören, sollten sie in die Planung miteinbezogen werden. Schließlich sollen sich Mensch und Tier in der gemeinsamen Küche wohlfühlen.


Unsichtbarer Futterplatz

Bei dieser Neuentwicklung verschwindet die Schublade für das Futter im Sockel. Somit bleibt die Küche immer sauber, nichts steht am Boden. Zudem können Sie die Fressgewohnheiten Ihrer Lieblinge kontrollieren, denn ab jetzt bestimmen Sie über die Futterzeiten, nicht Hund oder Katze.

Wasser und Futter automatisch

Eine geniale olina Entwicklung ist der integrierte Futter- und Wasserplatz. In einem Unterschrank sind Futterautomat und Wasserspender in einer regelrechten Höhle untergebracht. Hier können die Haustiere nahezu ungestört fressen und trinken. Der Clou: Mit einer Zeitschaltuhr lassen sich die Fütterungszeiten programmieren, z. B. wenn Sie mal länger nicht zu Hause sind.

Hundekissen

Unser heutiger Tipp betrifft Hundekissen für drinnen und draußen. Viele Hunde mögen bei ihrem Bettchen gerne einen Rand, damit sie sich so richtig reinkuscheln können und auch ihren Kopf auf den Rand wie auf einen Polster legen können.

Wichtigste Frage bei Hundebetten ist auch immer die Reinigung: empfehlenswert sind die Betten, die man abziehen und in der Waschmaschine waschen kann!

Werden Hunde vorwiegend im Freien gehalten schreibt das Gesetz neben einer geeigneten Hundehütte auch einen witterungsgeschützten, schattigern wärmegedämmten Liegeplatz für die Vierbeiner vor! Deswegen hat ein richtiges Outdoor Bett: eine harte Schale aus Holz, oder Plastik und einen weichen Kern – also einen Kuschelpolster oder eine Matratze. Ja und noch etwas – das Bett ersetzt in keinem Fall die Hütte, egal ob ihr Liebling sie verwendet oder nicht.