Protest-Sänger: Rapper Nazar

Doku "Schwarzkopf": Der eigensinnige Weg eines Migrantenkindes
Nazar wurde 1984 in Teheran geboren, lebt in Wien, heißt bürgerlich Ardalan Afshar und wird der "Austro Bushido" genannt.

Ausschnitt Cover Fakker (c) wolfpack entertainment

Eine Biografie wie aus dem Rap-Lehrbuch: Ardalan Afshar stolperte auf dem harten Pflaster der Straßen in Wien-Favoriten durch seine Pubertät. Ab 6. Mai ist Nazar im Kino-Dokumentarfilm "Schwarzkopf" von Arman T. Riahi zu sehen. Ab 13. Mai liegt sein neues Album "Fakker" in Griffnähe.


Der kultur.montag über den "Schwarzkopf, der es geschafft hat".

Weiterführendes zum Thema: