Die Jäger des verlorenen Schatzes

Österreichs Archäologen & ihre Rückkehr nach Ephesos
Eine der bedeutendsten Städte des Altertums, die mit dem Heiligtum der Artemis eines der Sieben Weltwunder der Antike besaß, ist seit mittlerweile 120 Jahren eines der wichtigsten wissenschaftlichen Flaggschiffe Österreichs im Ausland.

(c) ORF

Im September 2016 mussten die österreichischen Archäologen auf Anordnung des türkischen Außenministeriums ihre Arbeit einstellen. Grund dafür waren diplomatische Spannungen zwischen Wien und Ankara.

Erst Anfang 2018 wurde von türkischer Seite die Wiederaufnahme der Grabungstätigkeit erlaubt.

(c) ORF

Einblick in die Arbeit, Tücken und Probleme der "Jäger der verlorenen Schätze" gibt die Chefin des österreichischen Instituts für Archäologie Sabine Ladstätter live im Studio. Die renommierte Altertumsforscherin berichtet auch über die Fortschritte im türkischen Ephesos.

TV-Beitrag: Markus Greussing

Weiterführendes zum Thema: