raum_körper einsatz/ MUSA Museum auf Abruf, Wien

Neuwirth Flora - 100 Boots / Eleanor Antin (100%y-100%m), 2003, Gummistiefel, Acryllack © MUSA

Skulpturen in allen Facetten. Im 20. Jahrhundert hat sich der traditionelle Rahmen der Skulptur radikal verändert - in Bezug auf Material, Position aber auch Medien.

In der Ausstellung "raum_körper einsatz" präsentiert das Museum auf Abruf (MUSA) diese Entwicklung anhand ausgewählter Beispiele aus der umfassenden Sammlung der Kulturabteilung der Stadt Wien. Werke von Kiki Kogelnik, Alfred Hrdlicka, Bruno Gironcoli, Fritz Wotruba bis hin zu Gerda Fassel, Julie Hayward und Markus Redl, uvm. sind zu sehen.

Ein besonderes Anliegen der Organisatoren war es, auch blinden und sehbehinderten Menschen den Zugang zur Kunst zu ermöglichen. So werden erstmals gesondert angefertigte Informationsmappen in Braille-Schrift und "Tastführungen" angeboten.

TV-Bericht: Stefanie Floymayr

Bis 9. Oktober

MUSA Museum auf Abruf

Felderstraße 6-8
1010 Wien
Tel.: 01/ 4000-8400

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag: 11.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 11.00 – 20.00 Uhr
Samstag: 11.00 – 16.00 Uhr