DIE JURY

Von A - bis Zeyringer - Die Votes im April 2015

Jedes Jurymitglied darf bis zu vier Titel für die ORF-Bestenliste nominieren. Die Punktewertung funktioniert dann so:
1. Platz: 7 Punkte
2. Platz: 5 Punkte
3. Platz: 3 Punkte
4. Platz: 1 Punkt
Die vergebenen Punkte werde addiert und ergeben die jeweilige Reihung. Jedem Jurymitglied steht es frei, weniger (oder auch gar keinen) Titel zu nominieren. Sobald ein Titel drei Mal auf der ORF-Bestenliste gereiht wurde, wird er eliminiert, um einen gewissen Titelumlauf zu gewährleisten.

Klaus Amann, Uni Klagenfurt

beurlaubt

Imogena Doderer, ORF-Fernsehen

Kein Votum eingelangt.

Horst Ebner, ORF - Landesstudio Kärnten

Kein Votum eingelangt.

Walter Famler, Wespennest

Kein Votum eingelangt.

Bernhard Fetz, Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek

Kein Votum eingelangt.

Edith-Ulla Gasser, Ö1

1. Sybille Berg : Der Tag, als meine Frau einen Mann fand (Hanser)
2. Franz Winter: Bach (Braumüller)

Katja Gasser, ORF - Fernsehen

1. Valerie Fritsch: Winters Garten (Suhrkamp)
2. Milan Kundera: Fest der Bedeutungslosigkeit (Hanser)
3. Danilo Kiš: Familienzirkus. Die großen Romane und Erzählungen (Hanser)
4. Mark Thompson: Geburtsurkunde. Die Geschichte von Danilo Kiš (Hanser)

Stefan Gmünder, Der Standard

Kein Votum eingelangt.

Peter Grubmüller, OÖ Nachrichten

Kein Votum eingelangt.

Simon Hadler, ORF ON

1. Doris Knecht: Wald (Rowohlt)
2. Hans Kitzmüller: Weit weg von Wien (Braitan)
3. Christian David: Sonnenbraut (Deuticke)
4. Andreas Kloner: Spektakuläre Unglücksfälle aus dem Alten Wien (Metroverlag)

Petra Hartlieb, Buchhändlerin, Wien

Kein Votum eingelangt.

Cornelius Hell, Ö1, Der Standard, Literatur und Kritik, Die Presse

1. László Krasznahorkai: Die Welt voran (S. Fischer)
2. Miljenko Jergovic: Vater (Schöffling)
3. Drago Jančar: Der Galeerensträfling (Folio)

Wolfgang Huber-Lang, APA

1. Valerie Fritsch: Winters Garten (Suhrkamp)
2. Friedrich Achleitner: wortgesindel (Zsolnay)
3. Tanja Maljartschuk: Von Hasen und anderen Europäern (edition.fotoTAPETA)
4. Michael Glawogger: 69 Hotelzimmer (Die Andere Bibliothek)

Anna Jeller, Buchhändlerin

1. Henry James: Das Tagebuch eines Mannes von fünfzig Jahren (Manesse)
2. Sapphia Azzedine: Mein Vater ist Putzfrau (Wagenbach)
3. Michael Glawogger: 69 Hotelzimmer (Die Andere Bibliothek)
4. Karl Tschuppik: Ein Sohn aus gutem Hause (Milena)

Dagmar Kaindl, News

1. Michael Cunningham: Die Schneekönigin (Luchterhand)
2. Tom Rachman: Aufstieg und Fall großer Mächte (dtv)
3. John Williams: Butcher's Crossing (dtv)
4. Martin Suter: Montecristo (Diogenes)

Klaus Kastberger, Universität Graz

1. Marie von Ebner-Eschenbach: Aus Franzensbad. Das Gemeindekind (Residenz)
2. Olga Flor: Ich in Gelb (Jung und Jung)
3. Valerie Fritsch: Winters Garten (Suhrkamp)
4. Tex Rubinowitz: Irma (Rowohlt)

Erich Klein, Der Standard, Falter u.a.

1. Friedrich Achleitner: wortgesindel (Zsolnay)
2. Emily Dickinson: Sämtliche Gedichte (Hanser)
3. Lydia Tschukowskaja: Untertauchen (Dörlemann)
4. Herta Müller: Hunger und Seide (Hanser)

Thomas Keul, Volltext

Kein Votum eingelangt.

Julia Kospach, Berliner Zeitung, Der Bund u.a.

Kein Votum eingelangt.

Werner Krause, Kleine Zeitung

1. Valerie Fritsch: Winters Garten (Suhrkamp)
2. Arno Geiger: Selbstporträt mit Flusspferd (Hanser)
3. Iris Hanika: Wie der Müll geordnet wird (Droschl)
4. Miljenko Jergovic: Vater (Schöffling)

Joachim Leitner, Tiroler Tageszeitung

Kein Votum eingelangt.

Sigrid Löffler

1. Péter Esterházy: Die Mantel-und-Degen-Version (Hanser)
2. A. L. Kennedy: Der letzte Schrei (Hanser)
3. Jan Brokken: Die Vergeltung. Rhoon 1944 (Kiepenheuer & Witsch)
4. Hilary Mantel: Von Geist und Geistern (DuMont)

Gabriele Madeja, 3sat

1. Esterházy Péter: Die Mantel- und Degen-Version (Hanser)
2. Banffy Miklós: In Stücke gerissen (Zsolnay)
3. Gila Lustiger: Die Schuld der anderen (Berlin Verlag)
4. Mark Thompson: Geburtsurkunde- Die Geschichte von Danilo Kiš (Hanser)

Norbert Mayer, Die Presse

1. Stefano D'Arrigo: Horcynus Orca (S. Fischer)
2. Lydia Tschukowskaja: Untertauchen (Dörlemann)
3. Ulla Lenze: Die endlose Stadt (Frankfurter Verlagsanstalt)
4. Tex Rubinowitz: Irma (Rowohlt)

Michaela Monschein, ORF – Landesstudio Kärnten

Kein Votum eingelangt.

Klaus Nüchtern, Falter

karenziert

Wolfgang Paterno, Falter, Profil

Kein Votum eingelangt.

Kristina Pfoser, Ö1

1. Marie von Ebner-Eschenbach: Aus Franzensbad. Das Gemeindekind (Residenz)
2. Amos Oz: Judas (Suhrkamp)
3. Friedrich Achleitner: wortgesindel (Deuticke)

Peter Pisa, Kurier

1. John Williams: Butcher's Crossing (dtv)
2. Heinrich Steinfest: Das grüne Rollo (Piper)
3. Arno Geiger: Selbstporträt mit Flusspferd (Hanser)
4. Sadie Jones: Jahre wie diese (DVA)

Evelyn Polt-Heinzl, Die Presse, Die Furche

1. Erwin Einzinger: Ein kirgisischer Western (Jung und Jung)
2. Patrick Modiano: Gräser der Nacht (Hanser)
3. Gila Lustiger: Die Schuld der anderen (Berlin Verlag)
4. Bettina Gärtner: Unter Schafen (Müry Salzmann)

Thomas Rothschild, Die Presse, Freitag u.a.

1. Péter Esterházy: Die Mantel-und-Degen-Version (Hanser)
2. Miklós Banffy: In Stücke gerissen (Zsolnay)
3. Erwin Einzinger: Ein kirgisischer Western (Jung und Jung)
4. Günter Eichberger: Wimperntierchen (Ritter)

Susanne Schaber, Die Presse, Ö1 u.a.

1. Ian McEwan: Kindeswohl (Diogenes)
2. Cynan Jones: Graben (Liebeskind)
3. Grace Paley: Am selben Tag, später (Schöffling)
4. Katharina Geiser: Vierfleck oder Das Glück (Jung und Jung)

Christian Schacherreiter, OÖ Nachrichten

1. Pavol Rankov: Es geschah am ersten September (oder ein andermal) (Wieser)
2. Wilfried Steiner: Die Anatomie der Träume (Metro)
3. Arno Geiger: Selbstporträt mit Flusspferd (Hanser)
4. Péter Esterházy: Die Mantel-und-Degen-Version (Hanser)

Rotraut Schöberl, Buchhändlerin

1. Stefano D'Arrigo: Horcynus Orca (S. Fischer)
2. Arno Geiger: Selbstporträt mit Flusspferd (Hanser)
3. Lydia Tschukowskaja: Untertauchen (Dörlemann)
4. Julian Barnes: Lebensstufen (Kiepenheuer & Witsch)

Uwe Schütte, Aston University, England

1. Stefano D'Arrigo: Horcynus Orca (S. Fischer)
2. John Williams: Butcher's Crossing (dtv)
3. Boris Pofalla: LOW (Metrolit)
4. Henry James: Das Tagebuch eines Mannes von fünfzig Jahren (Manesse)

Brigitte Schwens-Harrant, Die Furche

Kein Votum eingelangt.

Anne Catherine Simon, Die Presse

Kein Votum eingelangt.

Klaus Seufer-Wasserthal, Buchhändler

Kein Votum eingelangt.

Daniela Strigl, Der Standard, Ö1

1. Arno Geiger: Selbstporträt mit Flusspferd (Hanser)
2. Gustav Ernst: Zur unmöglichen Aussicht (Haymon)
3. Ursula Ackrill: Zeiden, im Januar (Wagenbach)
4. Norbert Scheuer: Die Sprache der Vögel (C.H. Beck)

Anton Thuswaldner, SN

1. Julian Barnes: Lebensstufen (Kiepenheuer & Witsch)
2. Daša Drndić: Sonnenschein (Hoffmann und Campe)
3. Dieter Kühn: Die siebte Woge (S. Fischer)
4. Tom Schulz: Lichtveränderung (Hanser)

Senta Wagner, Freie Journalistin, Hotlist, culturmag

1. Gertraud Klemm: Aberland (Droschl)
2. Marie von Ebner-Eschenbach: Aus Franzensbad. Das Gemeindekind (Residenz)
3. Petra Hofmann: Nie mehr Frühling (Picus)
4. Petr Borkovec: Liebesgedichte (Edition Korrespondenzen)

Martin Wanko, Vorarlberger Nachrichten, The Gab, Wankos Blog.

Kein Votum eingelangt.

Klaus Zeyringer, Université Catholique de l’Ouest, Angers

1. Drago Jančar: Der Galeerensträfling (Folio)
2. Tanguy Viel: Das Verschwinden des Jim Sullivan (Wagenbach)
3. Olga Flor: Ich in Gelb (Jung und Jung)
4. Friedrich Achleitner: wortgesindel (Zsolnay)