ANNE HATHAWAY

Nach ihrem zweiten Auftritt als weiße Königin im Sequel "Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln"(2016) war die 35-jährige Tochter einer Schauspielerin und eines Richters zuletzt im Sci-Fi-Drama "Colossal"(2016) bei uns zu sehen.

APA/EPA/PAUL BUCK

2013 - Oscar für "Les Misérables"

Der stimmliche Einsatz und ihr radikaler Gewichtsverlust für die Rolle der Fantine im Victor-Hugo-Klassiker "Les Misérables" haben sich bezahlt gemacht. Nach ihrer ersten Oscarnominierung für das Alkoholikerdrama "Rachel is getting married" (2008) durfte Anne Hathaway bei der Verleihung im Februar 2013 für die Rolle der Fantine ihren ersten Oscar (als Beste Nebendarstellerin) entgegen nehmen.

Hollywood-Darling Anne Hathaway (geboren am 12. November 1982 in New York) spielte sich mit der Rolle des ungelenken Schulmädchens Mia in "Plötzlich Prinzessin" (Szenebild) in die Herzen der Zuseher und ließ die Kinokassen klingeln: Über 165 Millionen Dollar spielte der Film in den USA ein. Nach einer beeindruckenden Darstellung als Jake Gyllenhaals Ehefrau in Ang Lees Oscar-gekröntem Cowboy-Drama "Brokeback Mountain" (2005) glänzte sie als flotte Assistentin von Meryl Streep in der Bestseller-Verfilmung "Der Teufel trägt Prada" (2006).

Im Jahre 2008 stand sie in der fiktiven Jane-Austen-Biografie "Geliebte Jane" als Titelheldin mit "Abbitte"-Star James McAvoy vor der Kamera. Im selben Jahr startete die Agentenparodie "Get Smart" mit Steve Carell ("The Office") als tollpatschigen Agent Maxwell Smart und Hathaway als seine Mitarbeiterin Agent 99.

Im Bild: Anne Hathaway als Andy Sachs in "Der Teufel trägt Prada" (c)ORF/© 2006 Twentieth Century Fox/Barry Wetcher

Bild: APA/EPA/SONY PICTURES CLASSIC

2009 - Erste Oscar-Nominierung

Mit 26 Jahren erhielt Hathaway ihre erste Oscar-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin - für die Rolle einer Alkoholikerin im Familiendrama "Rachel is getting married" (Szenebild). Im Jahre 2010 holte sie Tim Burton für seine quietschbunte Interpretation von "Alice im Wunderland" als weiße Königin Miranda vor die Kamera. Privat hatte die Schauspielerin weniger Glück.

PRIVATES

Im Juni 2008 trennte sie sich nach vier Jahren von ihrem italienischen Lebensgefährten Raffaello Follieri, der im September 2008 wegen Hochstapelei, Geldwäsche und schweren Betrugs angeklagt wurde. Inzwischen hat sie neues Liebesglück in der Person von Schauspielkollege Adam Shulman gefunden, den sie im September 2012 im engsten Kreis geheiratet hat. Im März 2016 kam ihr gemeinsames Kind Jonathan auf die Welt.